Der Vorstandsvorsitzende Eckhard Gleitsmann legte Rechenschaft über die geleistete Arbeit des Vorstandes ab.
Der Vorstand arbeitete gut und erfolgreich zusammen; Anfang 2017 hatten wir im Rahmen des Neujahrsempfanges des Mieterbundes Land Brandenburg viele Mietervereine zu Gast, die sich hier sehr wohl fühlten.
Im letzten Jahr wurde erfolgreich der Umzug in die neuen Räume im ersten Stock des Rathauses in Finsterwalde vollzogen.
Die Mitglieder des Vereins können sich in allen Mietangelegenheiten auf kompetente Beratung durch unsere Berater verlassen.
Mit unserer Hilfe konnten wir für Mitglieder des Vereins eine Reihe von ungerechtfertigten Forderungen von Vermietern, insbesondere im Zusammenhang mit Betriebskostenabrechnungen, abwenden.
Die Schatzmeisterin Ingeburg Seidler stellte ihren Rechenschaftsbericht vor; die finanzielle Situation des Vereins ist solide.
Dem Rechenschaftsbericht des Vorstandsvorsitzenden, dem Bericht der Schatzmeisterin und dem der Kassenprüferinnen stimmten die anwesenden Mitglieder ohne Gegenstimme zu. So konnte der Vorstand für die vergangene Wahlperiode entlastet werden.

Der bisherige Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt und bestätigt.

Während der Versammlung gab es Wortmeldungen und Diskussionen, welche sehr zur Bereicherung der Veranstaltung beigetragen haben.
Letztendlich konnten sich die Mitglieder über einen Informationsbeitrag zum Mietrecht, vorgetragen durch Herrn Klappert, erfreuen.
Zum Schluss wurde der Vorstandsvorsitzende Eckhard Gleitsmann für seine 15-jährige erfolgreiche Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender geehrt.

 

mv hv 2018 03

Von links nach rechts: Ramona Kulawik, Regina Kruse, Schatzmeisterin Ingeburg Seidler, Vorstandsvorsitzender Eckehard Gleitsmann, Alf Drasdo, stellvertretende Vorsitzende Heidemarie Tausch, nicht im Bild Renate Barthel Mitgliederbewegung

 

mv hv 2018 01

Mitgliederversammlung

 

 mv hv 2018 02

Gratulation zum 15jährigen Vorstandsjubiläum
Fotos: M. Fahrenberger


 

Treppenhausreinigung

 

Ob Mieter die Treppen selber putzen oder für die Treppenhausreinigung bezahlen müssen, ist in der Regel im Mietvertrag oder in der Hausordnung als Anlage zum Mietvertrag geregelt. Die Reinigung muss regelmäßig erfolgen nach einem festgelegten Turnus, ebenso der Abschnitt des Treppenhauses.
Aber: es ist alleinige Sache des Mieters, an welchem Wochentag, zu welcher Uhrzeit oder mit welchen Reinigungsmitteln er putzt.

Ohne entsprechende vertragliche Vereinbarung ist der Vermieter für die Treppenhausreinigung verantwortlich – und dann kann er auch eine Reinigungskraft oder –Firma beauftragen. Die anfallenden Kosten kann er als Betriebskosten unter der Position „Gebäudereinigung oder „Hausmeister“ auf die Mieter umlegen; dabei ist der Rahmen der Wirtschaftlichkeit einzuhalten.

Die mietvertragliche Regelung für die Mieter des Hauses darf der Vermieter aber nicht einseitig aufkündigen.